IMG_7247

Das Leben genießen

Viele Menschen vergessen in der heutigen Zeit, das Leben zu genießen. Ihr Alltag ist häufig geprägt von Überstunden oder Geschäftsterminen, viele müssen einen Zweitjob annehmen, um ihre Familie ernähren zu können.

IMG_7235

Immer bleibt alles anders – Hurra der Herbst ist da

Spätestens mit der Zeitumstellung bleibt auch der optimistischste unter uns lieber leise mit seinem Jubel auf den Frühling, in nicht mal mehr 200 Tagen… Mein Sohn liebt mittlerweile nichts mehr, als morgens durch den Blätter Haufen zu rennen und die Farben zu bestaunen. Manchmal scheint es mir, dass es Kinder irgendwie besser schaffen, den Wechsel der Jahreszeiten mitzugehen. Ich hingegen erwische mich häufig dabei, den Sommer herbeizusehnen, einen schönen Herbst Tag oder einfach irgendwie etwas, was nicht das ist, was gerade da ist. Der Geist ist ein Phänomen. Kinder haben das noch nicht:  KEIN EGO KEIN PROBLEM

Max Strom * Wir werden, was wir denken

Transformation ist ein großes Wort. Wer ein Buch schreibt und dies in den Titel setzt, will nicht in die Spiegel-Bestseller Liste, obwohl das Wort da sicher auch bald landet. Transformation ist eine gewaltige Dynamik und setzt viele Unbekannte voraus, die man bereit ist einzugehen: Für ein höheres, ein „besseres“ Selbst/ Sein. Unweigerlich sehe ich bei dem Wort Höhlen, Verzicht und viel fortgeschrittene (leicht verbissene) Asana Praxis vor meinem inneren Auge.457_63034_110005_xl

Ein bisschen Liebe

heart.1

 

In Vorbereitung auf meine kleine Workshop Klasse am Valentinstag habe ich mich seit langer Zeit mal wieder mit der Liebe auseinander gesetzt. Es ist witzig, dass ich mit einer kleinen Familie und als Yogalehrerin, zu oft selbst zu weit weg bin von dem Schönen, was Liebe für uns bedeuten kann. Daher bin ich so dankbar, dass ich endlich mal wieder ein bisschen Zeit und vorallem Fokus auf die Liebe richten kann. Ein bisschen Liebe, ein wenig Konfetti und viel Schokolade und die Welt wäre eine Schönere? Wie das geht?

Plan A

This is Now where I belong

Frage Dich wer Du sein willst und dann frage Dich, warum Du es noch nicht bist? Einfache Frage! Einfache Frage? Einfache….Am liebsten lassen wir uns mit unseren Schattenseiten nun mal auf der Yogamatte konfrontieren. Wir sitzen da auf Gummimatten, barfuss und umgeben von fast fremden Menschen und jemand erzählt uns, was schief läuft.

MANDALA_Store_München_3_9235

Fashion – ein Herz für Yogis

Grenzenlosigkeit! Irgendwie wollen alle Yogis einen kleinen Geschmack von der Unendlichkeit erfahren. Sich spüren an seinen Grenzen und sich dadurch weiter entwickeln ist genau das, warum ich persönlich Yoga so sehr schätze. Es ist eigentlich unser Spielplatz. Wenn wir nicht mehr schaukeln, rutschen und Burgen bauen brauchen wir etwas anderes, was uns die Möglichkeit gibt zu wachsen, uns zu testen und auszuprobieren. Nur dann erleben wir auch, dass wir Yoga von der Matte mitnehmen können in den Alltag und genau dadurch Ereignisse beginnen anders anzugehen, anders auf Erlebnisse zu reagieren. Wenn wir da also so fröhlich auf der Matte sind, brauchen wir auch etwas, was eben nicht Grenzen zieht. Yogakleidung zu finden, die gut sitzt und so viele andere Aspekte zu erfüllen hat, ist schon schwer genug. Aber dann geht es weiter: Bio und organic und GOTS zertifiziert muss sie eben auch sein.

SECRET

Dein Weihnachtsgeschenk

Es geht los! 24 limitierte exklusive Yogamatten erwarten Dich. urbanyogini und Herzteil, der Yogashop, bieten Dir jetzt für den gesamten Dezember eine wunderschöne Kooperation an. Sichere Dir also ein ganz besonderes Geschenk oder beschenke jemanden.

Die Matten sind sehr rutschfest und griffig, was am Material liegt, einer Kombination aus natürlicher Jutefaser und umweltfreundlichem PER-Kunstsoff. Dadurch vereint die Matte die Qualitäten einer typischen Sticky Mat mit denen eines Yoga Rug. Außerdem lässt die Jutefaser die Yogamatte „atmen“. Mit ihren 5 mm haben sie zudem eine angenehme Dicke, die beispielsweise dabei helfen kann, in Haltungen wie Navasana, nicht vorzeitig unterzugehen.
Besonders der Schriftzug: So Ham Ham Sa – I AM THAT THAT I AM bringt Dich beim Üben wieder zum Ursprung zurück. Dein Atem, Dein Üben: Es ist immer dieser eine Moment der einzigartig ist, der Dich einzigartig macht. Genieße also Dein Üben, vergleiche nicht, bewerte nicht.

Die Matten haben die Maße 183 mal 60 cm und wiegen 1,4 Kilogramm. Sie sind antistatisch, haben eine lange Haltbarkeit, eignen sich darum auch hervorragend als Studiomatten, halten sehr dynamischen Vinyasa-Flows stand und sind frei von Schwermetallen, AZO-Farben, DOP; Formaldehyd u.ä. Herzteil-Matten sind schadstoffgeprüft nach ÖKO-TEX Standard 100 P.1 Zertifikat (Baby Stadard) Prüf-Nr. TPVO 043. Erhältlich in den Farben: graublau, lila, rosa und auf Nachfrage weitere.

Ich freue mich auf diese schöne Idee und bin begeistert, wieviele schon geshoppt haben:

Bitte eine Mail an

herzteil@web.de  und die Matten kommt zu Dir

large

Monday Run

Dwell on the beauty of life. Watch the stars, and see yourself running with them.

Marcus Aurelius

knowyourself-1

*Stone Quote*

1. Ahimsa (Non-Violence): Recognizing that I am not separate from all living beings. This is the precept of non-harm.
2. Satya (Honesty): Speaking the truth as I perceive it and not deceiving anyone. This is the precept of honesty.
3. Asteya (Not Stealing): Being satisfied with what I have. This is the precept of not taking what is not given freely.
4. Brahmacharya (Wise use of Energy): Encountering all with respect and dignity. This is the precept of chaste conduct.
5. Aparigraha (Non-greed): Using all the ingredients of my life. This is the precept of generosity.

Wissen schützt vor Wahrheit nix

Das Feuerzeug in unserer Küche ist schon fast leer. Ich verbrenne mir vor jedem Essen die Hände, um die Kerze anzuzünden. Ich fluche und will es immer wieder wegwerfen. Aber es liegt weiter in der Schale und irgendwie funktioniert es auch immer noch. Es zündet vor jedem Essen unsere Kerze an. Heute abend endlich, nach Monaten, hat mir dieses Feuerzeug mit seiner letzten Kraft gezeigt, dass nicht das Gas fehlt in dem kleinen Ding. Nein, mir fehlt die Kraft. Mir fehlt der Fokus. Ich kann dieses Ding nicht wegwerfen, weil ich dann denke, mich komplett aufgegeben zu haben.